DISCOVER ART.
DISCOVER DESIGN.
DISCOVER THE EXCEPTIONAL.

In den vergangenen Jahren hat die COLOGNE FINE ART ihr Profil geschärft und das Angebot verdichtet:
Ausgewählte Galerien zeigen ausgewählte Objekte in gesicherter Qualität. Aussteller werden zu Kuratoren eines inspirierenden Parcours durch die Kunst- und Designgeschichte.

So wie es nur wenige Kunstwerke gibt, die aus der Masse herausragen und ihre Zeit überdauern, so gelingt es auch nur wenigen Kunstmessen, zu Klassikern zu werden, immer wieder neue Relevanz in der Kunstwelt zu erlangen.
Die COLOGNE FINE ART ist eine dieser raren Ausnahmen.

Alljährlich versammelt die COLOGNE FINE ART eine exquisite Auswahl der besten Werke aus allen Epochen und Genres der Kunst- und Designgeschichte: Zeugnisse der Vergangenheit, die Kenner noch heute begeistern.

Das Ergebnis ist weit mehr als nur eine Messe: Die COLOGNE FINE ART ist eine temporäre Wunderkammer, die Alt und Neu auf höchstem Niveau und gleichzeitig voller Leichtigkeit miteinander verbindet. Ein deutschlandweit einzigartiges Angebot — und für Sie eine einzigartige Gelegenheit, ein interessiertes, neugieriges und kaufkräftiges Publikum aus ganz Deutschland und darüber hinaus anzusprechen.

GESICHERTE QUALITÄT

Die COLOGNE FINE ART wird von Kennern für die Qualität ihrer Aussteller und der angebotenen Werke geschätzt: Die Zulassung der teilnehmenden Galerien und Händler erfolgt über ein strenges Auswahlverfahren. Der Beirat der Messe überprüft jeden potenziellen Teilnehmer mit Blick auf Renommee und Qualität des Angebots.

An Qualität, Zustand und Provenienz der ausgestellten Objekte werden höchste Ansprüche gestellt. Für jeden Bereich überprüft eine eigene unabhängige Jury aus angesehenen Fachleuten sämtliche Objekte. Darüber hinaus kooperiert die COLOGNE FINE ART mit dem Art Loss Register, der weltweit größten Datenbank verlorener und gestohlener Kunstwerke. Ziel ist es, den Besuchern der Messe die größtmögliche Sicherheit zu bieten und Ausstellern die Qualität ihrer Objekte gegenüber den Kunden neutral bestätigen zu lassen.

In Kombination mit eleganter Kulisse und modernem Ambiente bietet die COLOGNE FINE ART den ausstellenden Galerien und den Besuchern ein stimmungsvolles, hochkarätiges Umfeld. Dabei werden die Aussteller nicht nach Sparten getrennt, sondern in inhaltlich stimmigen Kontexten präsentiert, um neue Zusammenhänge zu eröffnen. So werden die Besucher animiert, auf Entdeckungstour zu gehen und auch außerhalb des angestammten Interessengebietes fündig zu werden.

KUNDIGES PUBLIKUM

Im Kunstkalender der Region ist die COLOGNE FINE ART ein fester Bestandteil: Sie zieht ein fachkundiges, neugieriges und kauffreudiges Publikum an. Rund 16.000 Kunstinteressierte kommen Jahr für Jahr hierher — neben dem treuen Stammpublikum kommen stets Vertreter neuer Sammlergenerationen hinzu.

Das Rheinland hat nach wie vor eine der höchsten Sammlungsdichten in Europa. Darüber hinaus lockt die Region mit ihrem aktiven Kunsthandel und ihrer hochkarätigen Museenlandschaft zahlreiche Kunstinteressierte aus ganz Deutschland und den benachbarten Beneluxländern.

Seit der Gründung der Messe in den 1970er Jahren wurden Kontakte zu besonders wichtigen Sammlern und Kunstliebhabern gepflegt. Für dieses besondere Klientel wird jedes Jahr ein herausragendes Programm zusammengestellt mit exklusivem Zugang zu Ausstellungen und Events in Köln und Umland. Die Vielzahl der Anmeldungen spricht für sich — ein Konzept, das ankommt.

JAHRZEHNTELANGE ERFAHRUNG

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Veranstaltung von Kunstmessen verfügt die Koelnmesse nicht nur über das notwendige Know-how und die Kompetenz in der Organisation und Durchführung der Messe, sondern auch über das Verständnis für die Bedürfnisse der Aussteller und Besucher.

Die COLOGNE FINE ART findet im Kölner Messegelände statt, direkt in der Stadt. Die Messe ist bequem zu erreichen: Das Messegelände liegt an der Autobahn und hat einen eigenen ICE-Bahnhof direkt vor der Tür. Gleichzeitig sind Sie innerhalb kürzester Zeit in der Kölner Innenstadt.

YOUNG COLLECTORS ROOM

Mit dem Young Collectors Room hat die COLOGNE FINE ART einen einzigartigen Raum ins Leben gerufen:
Einen Ort der Begegnung, der Information und natürlich des Handels, der sich explizit an eine neue Sammlergeneration richtet.

Konzipiert als Gemeinschaftsstand, sind alle Aussteller der Messe eingeladen, Objekte einzureichen, die die Qualitätsansprüche der Messe erfüllen, preislich aber nicht über 5.000 Euro liegen. Eine Auswahl dieser Objekte wird in einem sorgfältig kuratierten Zusammenspiel im Young Collectors Room präsentiert. In Kombination mit täglichen Art Lunches zu verschiedenen Themen des Sammelns und Kunstmarktes entsteht hier ein Raum der Vermittlung auf allen Ebenen.

Mit einer Verkaufsquote von rund 50 Prozent spricht das Konzept für sich — und bietet darüber hinaus eine weitere Präsentationsfläche für die Aussteller, die keine zusätzlichen Kosten bedeutet.

EHRUNG DER HERAUSRAGENDEN

Gemeinsam mit dem BVDG verleiht die COLOGNE FINE ART seit vielen Jahren einen stark beachteten und relevanten Preis für Künstler. Die Preisträger des COLOGNE FINE ART Preises werden für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen gewürdigt und sind auf der Messe mit einer hochkarätigen Einzelausstellung ihrer Arbeiten vertreten. 2017 wurde der COLOGNE FINE ART Preis an Georg Hornemann vergeben.

Georg Hornemann, 2017 · Karin Kneffel, 2016 · Candida Höfer, 2015 · Leiko Ikemura, 2014 · Jürgen Klauke, 2013 · Tony Cragg, 2012 · Günther Uecker, 2011 · Andreas Schulze, 2010 · Georg Baselitz, 2009 · Katharina Sieverding, 2008 · Gert und Uwe Tobias, 2007 · Dieter Krieg, 2006 · Thomas Schütte, 2005 · Berliner Kupferstichkabinett, 2004 · Jörg Sasse, 2003 · Sigmar Polke, 2002 · Astrid Klein, 2001 · Thomas Bayrle, 2000 · Thomas Huber, 1999 · Dieter Roth, 1998 · Ottmar Hörl, 1997 · Felix Droese, 1996

Sie möchten sich an der COLOGNE FINE ART mit herausragenden Werken und Objekten beteiligen? Dann bewerben Sie sich — wir freuen uns, von Ihnen zu hören.